zum Inhalt springen
Logo von 'DU machst den Unterschied' in Form von einem regenbogenfarbenen Kreis.

American Greed: Capitalism and Excess in Literature and Film

Die gegenwärtige Hyper-Polarisierung der USA macht gesellschaftliche, ideologische, ethnische, ökonomische und  weitere Divisionen sichtbarer als je zuvor. Für eine Bestandaufnahme des amerikanischen Kapitalismus werden Repräsentationen (Film, Literatur) von Gier und Exzess betrachtet. Die Auseinandersetzung dient der Analyse von Macht- und Besitzverhältnissen, von Zugang zu Chancen und Ressourcen und der  Frage nach Gleichheit in dieser modernen Demokratie. Für die Betrachtung welche Rolle Sprache und Kultur spielen, werden unterschiedliche theoretische und methodische Zugriffe erschlossen.

Den Link zu der Veranstaltung finden Sie hier: Zoom-Link

Institution und Kontakt: Englisches Seminar I, bjoern.sonnenberg(at)uni-koeln.de